Kopfbild Labor Multimediale Technik

Labor Nachrichtenverarbeitung und Multimediatechnik

In diesem Labor absolvieren die Studierenden in Zweier- oder Dreier-Gruppen 5 Versuche aus dem Bereich der Nachrichtenverarbeitung und der Multimediatechnik. Die Bearbeitungszeit pro Versuch ist hierbei auf vier mal 1,5 Stunden ausgelegt, die in der Regel auf zwei Termine aufgeteilt sind. Die Studierenden arbeiten hierbei mit professionellem Equipment, wie z. B. Spektral-Analysatoren, modernen Audiomessgeräten und einer Sprecherkabine.

Audio-Messplatz

Es werden u. a. Amplitudengänge und Klirrfaktoren von verschiedenen Audiokomponenten gemessen. Hierbei können die Studierenden auch eigene Geräte durchmessen. Für die Messung von Lautsprechern steht eine Audio-Kabine bereit.

Basisband-Datenübertragung

Es werden die Auswirkungen auf die Fehlerhäufigkeit von Basisband-Datensignalen bei Taktfrequenzen im Bereich von 4 bis 12 MHz unter verschieden Einflüssen wie additive Störungen oder Bandbegrenzungen untersucht.

Bildverarbeitung

Die Studierenden lernen zunächst einfache Operationen zur Bildveränderung kennen wie z. B. Helligkeits- und Kontraständerung und Histogrammausgleich. Danach arbeiten Sie mit Filterverfahren und der zweidimensionalen Spektralanalyse. Zum Abschluss wird bei der JPEG-Transformation untersucht, wie die Quantisierung nach der Transformations-Codierung die Bildqualität beeinflusst.

Hörexperimente

Dieser Versuch ist in zwei Teile unterteilt. Im ersten Versuchsteil geht es darum, Laufzeitdifferenzen bei zwei in Bezug zum Lautsprecher unterschiedlich positionierten Mikrofonen mit Hilfe einer Korrelationsanalyse zu messen. Ferner werden mit Hilfe eines Kunstkopfes die Parameter eines einfachen Modells für das Richtungshören messtechnisch erfasst. Im zweiten Versuchsteil werden Experimente durchgeführt, die zur Messung von Ruhe- und Mithörschwellen dienen.

Modem und DSL

Dieser Versuch ist ebenfalls in zwei Teile untergliedert. Im ersten Teil werden auf Telefonbandbreite begrenzte Modems hinsichtlich ihrer Signal-Codierung und ihrer Anfälligkeit gegenüber Störungen untersucht. Im zweiten Versuchsteil wird unter ähnlichen Gesichtspunkten eine DSL-Übertragungsstrecke analysiert.

Ausstattung

Das Labor verfügt über:

  • ADSL-Testgeräte JDSU, Typ HST3000
  • Acterna LineSimulator LS10.05
  • Rhode & Schwarz Spectrum-Analyzer
  • Rhode & Schwarz UPV-Audio-Analyzer
  • Sprecher-Kabine
  • Mischpult (z.B. Yamaha USB 4-kanalig)
  • Kunstkopf

Kontakt

Ulrich Schultheiß
Birkenweg 8
D16, 213
+49.6151.16-38311
+49.6151.16-38931
Ulrich Schultheiß

Kooperationsmöglichkeiten

Im Rahmen von Kooperationen und Abschlussarbeiten können z. B. angeboten werden:

Messungen im Audiobereich

Sprachaufnahmen in der Sprecherkabine