Kopfbild Labor Optische Nachrichtentechnik

Labor Optische Nachrichtentechnik / Photonische Netze

Das Labor Optische Nachrichtentechnik / Photonische Netze beschäftigt sich sowohl mit dem besonderen Übertragungsmedium Lichtwellenleiter als auch mit den damit einhergehenden Möglichkeiten der Realsierung spezieller Netze mit höchsten Datenraten bzw. Bandbreiten. Dazu gehören insbesondere auch Bauelemente, wie sie speziell im Bereich der optischen Datenübertragung zum Einsatz kommen.

Versuche

Im Rahmen der Lehrveranstaltung „Labor Optische Nachrichtentechnik / Photonische Netze“ bearbeiten die Studierenden intensiv folgende Themen:

Ausstattung

Das Labor verfügt über alle wichtigen Geräte und Systeme zur messtechnischen Charakterisierung unterschiedlicher Lichtwellenleiter, vor allem von Singlemode-Lichtwellenleitern. Dazu gehören u.a.:

  • Dispersionsmessplatz
  • Dämpfungsmesstechnik (optische Rückstreumessgeräte oder Messung nach der Einfüge-Methode)
  • Messsystem zur Bestimmung aller übertragungstechnisch relevanten Parameter von SMF (Feldradius, Brechzahl-Profil, Grenzwellenlänge u.a.)
  • Polarisationsmodendispersion-Messsysteme 

Außerdem sind Geräte und Systeme zum Aufbau und zur Charakterisierung von Übertragungsstrecken und Netzen vorhanden. z.B.:

  • unterschiedliche Spleißgeräte
  • Spektrumsanalysator
  • Komplexe Simulationssoftware
  • Unterschiedliche Lichtquellen und Signalempfänger 

Weitere Informationen

Kontakt

Manfred Loch

Birkenweg 8
: D16,211
+49.6151.16-38240
+49.6151.16-38931
Manfred Loch

Kooperationsmöglichkeiten

Die oben aufgeführte Ausstattung kann im Rahmen von Kooperationen zur Durchführung von Forschungs- und Entwicklungsvorhaben mit Industriepartnern und für verschiedene Dienstleistungen eingesetzt werden.