Prüfungen

Die wichtigsten Regelungen bzgl. Prüfungen werden hier kurz zusammengefasst. Die gesetzlich gültige Formulierung aller Regelungen ist in der Prüfungsordnungen (PO) und den spezifischen Regelungen des Studiengangs enthalten. Sie finden die Dokumente im Downloadbereich Ihres Studiengangs.

Jedes Modul wird mit einer Modulprüfung abgeschlossen, die aus einer Prüfungsleistung - in der Regel am Ende des Moduls - sowie ggf. aus einer oder mehreren  Prüfungsvorleistungen besteht. Die Prüfungsleistung erstreckt sich grundsätzlich über den gesamten Lehrinhalt des Moduls.

Nicht bestandene Prüfungsvorleistungen können unbeschränkt wiederholt werden.

Nicht bestandene Prüfungsleistungen können zweimal wiederholt werden (Ausnahme: Abschlussarbeit und Kolloquium zur Abschlussarbeit, welche nur einmal wiederholt werden können). Wird die Prüfungsleistung bei der 2. Wiederholung nicht bestanden, so erfolgt eine mündliche Ergänzungsprüfung. Wird die 2. Wiederholungsprüfung zusammen mit der mündlichen Ergänzungsprüfung als bestanden bewertet, so wird grundsätzlich die Note 4,0 gegeben.

Zu Prüfungsvorleistungen und Prüfungsleistungen müssen Sie sich grundsätzlich anmelden. Die Anmeldung erfolgt online innerhalb der durch den Semesterterminplan (Pdf-Datei, 120,6 KB) vorgegebenen Fristen.

Zur Wiederholungsprüfung erfolgt eine automatische Anmeldung. Eine gesonderte Benachrichtigung erfolgt nicht. Auf dem  Hochschulportal (QIS)  unter "Info über angemeldete Prüfungen"können Sie kontrollieren ob Sie angemeldet sind.
Für das Wintersemester 2020/2021 werden keine Pflichtanmeldungen durchgeführt! Wenn Sie eine nichtbestandene Prüfung wiederholen möchten, müssen Sie sich selbst dafür anmelden!

Die Rücktrittfrist für die Abmeldung von einer Prüfungsvorleistung oder Prüfungsleistung entnehmen Sie bitte Ihrer Prüfungsordnung (PO).