Checkliste Semesterbeginn

Die folgende Checkliste soll Sie bei der Semesterorganisation unterstützen. Los geht’s…

Weiterleitung der Hochschul-Mailadresse

Damit Sie keine Mitteilungen des Fachbereichs, Fristen und Ankündigungen verpassen, müssen Sie in Ihren h_da Email-Account schauen. Diese Email-Adresse ist die einzige, an die Informationen gesendet werden. Das Abrufen der Mails ist im Webdienst (Outlook Web App) eher umständlich und für das Smartphone ungeeignet, deshalb richten Sie bitte eine Weiterleitung ein: Hier finden Sie Infos zum Einrichten eines Mail-Clients.

Im QIS/LSF den Stundenplan erstellen

Obwohl es einen Musterstundenplan gibt, müssen Sie sich Ihren eigenen Stundenplan im QIS/LSF anlegen. Haben Sie sich dort bereits eingeloggt? Hier geht es zum  QIS/LSF. Sie benötigen Ihre h_da Benutzer-ID und das dazugehörige Kennwort. Diese sollten Sie mittlerweile von der IT-Abteilung der h_da erhalten haben.

Hier finden Sie die Anleitung zum Erstellen des Stundenplans Option 1 und Option 2.

Warum ist das Wichtig? Nur wenn Sie sich Ihren eigenen Stundenplan anlegen, werden Sie automatisch über Ausfälle und Änderungen von Veranstaltungen informiert.

Woher weiß ich eigentlich, welche Module ich besuchen muss? Schauen Sie auf die Website und ins Modulhandbuch

Belegen von Lehrveranstaltungen

In Ihrem Studium gibt es Vorlesungen, Übungen und Labore, die Sie „belegen“ müssen, d.h. Sie melden sich dazu an. Das hat den Vorteil, dass die Lehrenden wissen, wer an der Lehrveranstaltung teilnimmt. Außerdem können Informationen gezielt an Sie weitergegeben werden, wie z.B. der Einschreibeschlüssel in den dazugehörigen Online-Kurs. Wie Sie die Veranstaltungen im QIS/LSF belegen, sehen Sie hier. Falls Sie Probleme mit der Belegung haben, wenden Sie sich bitte an studieninfo.eit@h-da.de.

Wichtig: Beachten Sie die Belegfristen! Nur wenn Sie sich innerhalb der Frist anmelden, erhalten Sie einen Platz. Die Belegfrist für Erstsemester dauert vom 19.10. – 10.11.20!!!

Achtung: Für die Labore sind Sie aus organisatorischen Gründen im ersten Semester bereits von uns angemeldet oder werden von den Dozenten zugeteilt. Erst ab dem zweiten Semester belegen Sie selbst.

Mit der Online-Lernplattform Moodle vertraut machen

Zu vielen Lehrveranstaltungen gibt es begleitende Online-Kurse über die Lernplattform Moodle. Die Lehrenden verwenden die Plattform ganz unterschiedlich. In den Kursen Ihres Studiengangs finden Sie z.B. Lernkontrollen, Skripte, nützliche Literatur etc. Oft muss man sich in den Kurs über einen Schlüssel einschreiben, diesen erhalten Sie nach der Belegung im QIS/LSF von den Lehrenden. Damit schreiben Sie sich dann in den Kurs ein. In diesem Semester ist dies absolut notwendig, da voraussichtlich nur Online-Lehrveranstaltungen mithilfe von Moodle gehalten werden!

Loggen Sie sich mit Ihrem h-da Account  hier ein. Bedienungshinweise für Studienende gibt es à hier.

Regelmäßig auf aktuelle Nachrichten des Fachbereichs achten

Schauen Sie täglich auf der Website à Studienbetrieb nach. Machen Sie dies zur Routine, z.B. morgens beim Frühstück oder in der Bahn auf dem Weg zur Hochschule. Schauen Sie nach, ob sich Änderungen für die einzelnen Veranstaltungen ergeben, z.B. Ausfall wegen Krankheit oder Raumänderungen bei Prüfungen.

SuK

Ein Teil Ihres Studiums besteht aus überfachlichen Modulen, dem sozial- und kulturwissenschaftlichen Begleitstudium, kurz: SuK. Für diese Module gibt es eigene Belegfristen, die Sie hier finden.

Für Bac EIT: In Ihrem Studienplan finden Sie das Modul Technisches Englisch, dass Sie möglichst im ersten Semester belegen sollten. Als Voraussetzung gilt die Einstufung auf Niveau B1. Dafür müssen Sie zunächst vor dem Vorlesungsbeginn einen Einstufungstest machen, den Sie hier finden. Falls Sie die nötigen Voraussetzungen nicht erfüllen, wird in der Regel ein Auffrischungskurs angeboten.

Informieren über die Inhalte der Lehrveranstaltungen des aktuellen Semesters

Lesen Sie, welche Inhalte und Anforderungen in den Modulen auf Sie zukommen. Das finden Sie im Modulhandbuch, eine Art Inhaltsverzeichnis Ihres Studiums. Außerdem können Sie dort nachlesen, wozu sie z.B. Mathe und Programmieren machen müssen und welche Kompetenzen Sie in den jeweiligen Modulen erwerben, also was sie danach können sollten. Hier geht es zu den Modulhandbüchern.

Wichtig: Jedes Semester erneut reinschauen. Nicht auf einmal durchlesen, sondern besser über die aktuell anstehenden Lehrveranstaltungen informieren!

Prüfungsordnung kennen

Informieren Sie sich unbedingt zu den Prüfungsmodalitäten. Um zu wissen, welche Fristen Sie einhalten müssen, was Sie im Falle von Krankheit tun müssen, ob sie von der Prüfung zurücktreten können, wie viele Versuche Sie haben etc., lesen Sie die Prüfungsordnungen (BBPO – Besondere Bestimmungen der Prüfungsordnung und ABPO - Allgemeine Bestimmungen der Prüfungsordnung). Hier finden Sie alle wichtigen Dokumente

Terminplan sichten

Der Fachbereich veröffentlicht jedes Semester einen Terminplan auf seiner Website hier  (Pdf-Datei, 120,6 KB)finden. Dort sind alle für Sie wichtigen Termine festgehalten, wie der Vorlesungsbeginn, der Anmeldungszeitraum für die Prüfungen, der Prüfungszeitraum, verschiedene Gremiensitzungen und Vieles mehr.

Wichtig: Erstellen Sie sich einen eigenen Terminplan, in den Sie die wichtigen Termine eintragen. So verpassen Sie keine Fristen und verschaffen sich einen guten Überblick über das Semester. Dieser Semesterplan kann auch als Basis für die Lernplanung dienen.

Vorpraktikum

Haben Sie Ihr 8-wöchiges Vorpraktikum bereits abgeschlossen? Wenn nein, dann planen Sie unbedingt den Zeitraum ein, wann Sie dieses nachholen können. Sie müssen dieses Praktikum bis zum Ende des 3. Semesters vorweisen, um ins Vertiefungsstudium zugelassen zu werden. Bedenken Sie, dass zwischen Prüfungszeit und erneutem Vorlesungsbeginn keine 8 Wochen liegen! Außerdem steigen die Anforderungen in den kommenden Semestern, so dass eine gute Planung entscheidend ist. Wenden Sie sich bitte an den Ansprechpartner.