Kopfbild Elektrotechnik und Informationstechnik Bachelor

Elektrotechnik und Informationstechnik (Bachelor)

Voraussetzungen Hochschulzugangsberechtigung
Vorpraktikum 8 Wochen nachzuweisen bis Ende des 3. Semesters
Beginn Winter- und Sommersemester
Dauer 7 Semester
Abschluss B. Eng.

Studiengangsbeschreibung

Das Studium der Elektrotechnik und Informationstechnik ist modularisiert.
Es kann zum Winter- und zum Sommersemester begonnen werden.
Die Regelstudienzeit zum Erreichen des berufsqualifizierenden Bachelor - Abschlusses beträgt sieben Semester. Sie unterteilt sich in zwei Studienphasen:

  •  Grundlagenstudium (Semester 1 - 3)
  •  Vertiefungsstudium (Semester 4 - 7)

Im Grundlagenstudium werden grundlegende Kenntnisse z.B. der Mathematik, Physik, Elektrotechnik und Informationstechnik sowie Kenntnisse aus nichttechnischen Bereichen wie z.B. Sprachen vermittelt.

Die Studierenden können im Vertiefungsstudium zwischen folgenden drei Vertiefungen wählen:

Automatisierung und Informationstechnik

Kommunikationstechnologie

Energie, Elektronik, Umwelt

Die einzelnen Vertiefungen eröffnen durch Wahlpflichtkataloge weiteren Freiraum für eine persönliche Schwerpunktbildung. Das Vertiefungsstudium schließt ein 17-wöchiges betreutes Praxisprojekt (BPP) und die Bachelor-Abschlussarbeit ein.
In allen Vertiefungen des Studiengangs Elektrotechnik und Informationstechnik werden Kenntnisse im Rahmen von Vorlesungen, Labors, Übungen, Exkursionen und Projekten vermittelt. Darüber hinaus können Studierende fachbezogene Auslandserfahrungen sammeln.

Das Zusammenwachsen der internationalen Märkte erfordert Ingenieurinnen und Ingenieure mit Kenntnissen und Fähigkeiten, die über die reine Technik hinausgehen.

Dazu zählen Schlüsselqualifikationen, deren Entwicklung bereits während des Studiums gefördert wird.

Das sind beispielsweise Fähigkeiten, Arbeitsergebnisse interessant und zielgruppengerecht zu präsentieren, Projekte zu leiten oder auf internationaler Ebene entscheiden und handeln zu können. Wichtig sind dabei neben ausreichenden Sprachkenntnissen grundlegende Kenntnisse von den Wirtschafts-, Rechts- und Sozialsystemen anderer Nationen und die Fähigkeit, sich in die Mentalität anderer Kulturen einfühlen zu können.

Gerade in einer globalisierten Welt gehören diese Schlüsselqualifikationen immer mehr zum Anforderungsprofil einer Ingenieurin und eines Ingenieurs. Um diesen Anforderungen Rechnung zu tragen, beinhaltet das Bachelor-Studium einen breit gefächerten Katalog entsprechender Kurse, die zum größten Teil durch den Fachbereich Sozial- und Kulturwissenschaften der Hochschule Darmstadt aber auch im Rahmen verschiedener Kooperationen des Fachbereichs Elektrotechnik und Informationstechnik mit Partnerhochschulen im Ausland angeboten werden.

Das an der Hochschule Darmstadt entwickelte kooperative Studienmodell in der Elektrotechnik (KOSE) hat das Ziel, das normale Studium der Elektrotechnik und Informationstechnik durch mehrere Praxisphasen in der vorlesungsfreien Zeit zu ergänzen. Dazu kooperiert der Fachbereich mit verschiedenen Industrieunternehmen. 

Kontakt

Fachbereich Elektrotechnik und Informationstechnik
Birkenweg 8
64295 Darmstadt

Studiengangsleitung

Frau Antje Wirth
D16, 213

Zertifizierung

Der Studiengang ist von der  Zentralen Evaluations- und Akkreditierungsagentur (ZEvA) akkreditiert.